Hinter den Büchern

Es ist soweit. Da geht ein kleiner Traum in Erfüllung. Vielleicht wird aus dem kleinen Traum sogar ein großer, mit Perspektiven und allem. Ich weiß noch nicht, was auf mich zu kommt, so richtig überhaupt nicht, aber meine Erwartungen sind groß.

Ab April werde ich in Berlin in einem Literaturverlag ein dreimonatiges Praktikum machen. Ich wurde zu einem Gespräch eingeladen und war von Anfang an begeistert: von den sympathischen Menschen, von den Räumlichkeiten, von den Büchern, von ihren Covern, von der Brücke und den Booten draußen, von der Sonne. Die blendete zum ersten Mal seit Monaten wieder so als wolle sie mich aggressiv aus dem Winterschlaf zerren. Ich zerre kräftig mit.
Scheiß Winterschlaf.

Am Montag bekam ich dann die Zusage. Seitdem ist in meinem Kopf nix Anderes als Pläneschmieden angesagt. Außerdem habe ich letzte Nacht mit Nachtluft geschlafen, es sind zehn Grad draußen und morgen geh ich tanzen und trinken.
Aufwachen ist toll.

Advertisements

5 Kommentare

  1. Letzte Woche war ich auch in Berlin unterwegs. Bist mir da aber nicht aufgefallen. Wundersam, bei dem kleinen Nest.

    Wie sieht denn dein Aufgabenfeld grob aus?

    Ich wünsche dir, dass es mindestens so wird, wie du es dir erhoffst.

  2. das klingt ganz wunderbar! als quasi zukünftige Nachbarin wünsche ich dir eine sanfte Landung in Berlin und einen guten Start im Praktikum. Es ist übrigens ansteckend, wenn andere ihre Träume verwirklichen. Jetzt will ich auch gleich loslegen ;-) P.S.: schönes neues Gelb.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s