Etwas möchte beginnen!

Parantatatam!

Ich habe das Bedürfnis einmal wieder gute Musik vorzustellen:

Robert Gwisdek kennt ihr als Schauspieler aus deutschen Filmen. Der Typ ist ein Energiebündel. Ich bin begeistert. Mit seinem Bruder Johannes macht er Musik (siehe unten), außerdem hat KiWi vor kurzem seinen ersten Roman rausgebracht: DER UNSICHTBARE APFEL.

Der Auftritt von Käptn Peng letztes Jahr auf der Fusion ist eine der schönsten Erinnerungen an das Festival.

Das ist besser als Julia Engelmann

Ein bisschen genervt von feuchten B-Promiaugen wie denen eines Jörg Pilawa gibts meine Alternative zu pseudoweisen Phrasen auf die Ohren:

Advertisements

7 Kommentare

  1. ganzganzkomisch… allein hätte mir das lied nicht sehr gefallen, aber mit dem superguten video fällt mir doppelt und dreifach auf, wie gut der text ist!! zeigt wohl, wie vernagelt man manchmal so ist und wie gut, wenn einem dann doch der kopf geöffnet wird. danke dafür!
    PS: und seine (tanz)bewegungen mag ich auch sehr.

    1. Seine Bewegungen mag ich auch sehr, außerdem den Rhythmus des Textes, und überhaupt krieg ich das Bedürfnis, selbst loszurappen. Mich freuts, dass du dich hast öffnen lassen! Ist ja noch besser als wenns dir von Anfang an gefallen hätte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s