hip hop

Etwas möchte beginnen!

Parantatatam!

Ich habe das Bedürfnis einmal wieder gute Musik vorzustellen:

Robert Gwisdek kennt ihr als Schauspieler aus deutschen Filmen. Der Typ ist ein Energiebündel. Ich bin begeistert. Mit seinem Bruder Johannes macht er Musik (siehe unten), außerdem hat KiWi vor kurzem seinen ersten Roman rausgebracht: DER UNSICHTBARE APFEL.

Der Auftritt von Käptn Peng letztes Jahr auf der Fusion ist eine der schönsten Erinnerungen an das Festival.

Das ist besser als Julia Engelmann

Ein bisschen genervt von feuchten B-Promiaugen wie denen eines Jörg Pilawa gibts meine Alternative zu pseudoweisen Phrasen auf die Ohren: (mehr …)

Advertisements

Die Musik stimmt, die Bilder auch.

CHINESE MANs Skank in the Air ist nicht mehr auf Youtube zu finden, deshalb keine Einbettung, sondern nur der Link.
Miss Chang ist noch zu finden, aber wer weiß, wie lange … Deshalb schnell anschauen.
Große Musik eines französischen Trios, die sich auskennen im Zusammenpanschen von Hip Hop, Funk, Reggae, Dub und Dubstep mit Retro-Perlen. Was dabei raus kommt, ist viel Coolness.

Als drittes das wundervolle dahin dubbende Racing with the Sun und als letztes Get Up, welches das Sample des ähnlich betitelten Songs der WEAVERS beinhaltet. An anderer Stelle hier auch vorgestellt. Wunderbare Mischung, muss ich sagen. Die rollenden Wuschel wurden höchstwahrscheinlich für CHINESE MAN gemacht, und im Rückverfahren aufs Original übertragen.