katharina hagena

Wie schmecken Apfelkerne?

Katharina Hagenas Debüt ist eine Sommerlektüre in allen Sinnen. Feenhaft leichte Sprache, jedes Kapitel eine neue Geschichte, in die man sich hineinträumen kann, und ein Happy End. In Der Geschmack von Apfelkernen sind Natur und Mensch harmonisch verbunden, erstere spiegelt die Höhen und Tiefen im Leben des zweiten wider, schmückt, bereichert und nährt es.

Eine schöne Idee, leider aber keine neue, und außerdem ist es eben dieses Blumige und Sanfte und Magische leider auch, das ein bisschen nervt in seiner Opulenz. (mehr …)

Advertisements

Hirn entrosten

Da bin ich wieder. Und fühl mich wie zurück an den Anfang geworfen. Zwei Wochen kein Blog und schon ist sie wieder da, die Scheu vor den ersten Worten. Ich gebe zu, ich habe mich auch ein bisschen gedrückt vor dem Schreiben. Unglaublich, wie schnell das Hirn rostet.
Was macht man da?
So tun als wär nix. (mehr …)