dub

Die Musik stimmt, die Bilder auch.

CHINESE MANs Skank in the Air ist nicht mehr auf Youtube zu finden, deshalb keine Einbettung, sondern nur der Link.
Miss Chang ist noch zu finden, aber wer weiß, wie lange … Deshalb schnell anschauen.
Große Musik eines französischen Trios, die sich auskennen im Zusammenpanschen von Hip Hop, Funk, Reggae, Dub und Dubstep mit Retro-Perlen. Was dabei raus kommt, ist viel Coolness.

Als drittes das wundervolle dahin dubbende Racing with the Sun und als letztes Get Up, welches das Sample des ähnlich betitelten Songs der WEAVERS beinhaltet. An anderer Stelle hier auch vorgestellt. Wunderbare Mischung, muss ich sagen. Die rollenden Wuschel wurden höchstwahrscheinlich für CHINESE MAN gemacht, und im Rückverfahren aufs Original übertragen.

Advertisements

Verschnupft von der Fusion zurück

Der Dienstag war wunderschön, aufregend, zu heiß und abends lief uns der Schweiß von den tanzenden Körpern. Manu Chao war in der Stadt.
Mittwochs ging es träge zu, betrunken vor Hitze und Mate und vom Spazieren durch Berlin.

Ein Tag, strahlend, glücklich, mit aller Welt im Einklang, Chillen an der Dub Station, Menschen, Menschen, Menschen sehen, Musik ins Herz und die Freude darüber. Das war der Freitag.
Am Donnerstag, am Samstag, am Sonntag ging eine Sintflut auf uns nieder. Menschen duschten gelassen im Regen und wir lachten aus bittersüßer Verzweiflung.

Eine Woche, ein bisschen melancholisch, ein bisschen verrückt, viel Lachen und Regen, Tanzen und Essen, wenig Schlaf und Bass auf die Ohren, bis sie rauschten.

Ich leih mir diesen Film, der viel aussagt, aber nur die schönen Seiten zeigt. Ist auch gut so. Nächstes Jahr wieder.

Фузион

Heute geht es um die Fusion.
In weniger als einer Woche – wenn man nach Stunden rechnet – beginnt eine Woche Feierspaß. Dienstag früh, so ist der Plan, geht es los mit Festivalgepäck nach Berlin, wo mich H. und abends Manu Chao erwarten. Wenn das kein gelungener Auftakt für die Fusion wird!

Ich habe einen Piratenhut und eine Löwenmähne im Gepäck. Bonaparte kommt mir in den Sinn. Da bewege ich mich zufrieden im Trend. Von Zirkus, Bohème und Halloween war ich schon in grauer Vorzeit begeistert. Der Trend lässt das Faible wieder aufblühen. Ein toller Trend, ich schwimme darin wie ein Fisch.
Wir wollen Magie und Farben und Illusion und Kindheit – ein großes Zirkuszelt, in das wir alle hineinpassen und in dem wir uns doch alle mit dem ausgefallensten, schillerndsten Kostüm von der Menge abheben wollen.