true blood

Mmh, Mittelalter!

Ich bin flatterhaft, leicht zu beeindrucken und verliere gern mein Herz.
Also zeige ich True Blood eine leicht erkaltete Schulter, damit kennen sie sich doch aus (ja, es ist auch genug mit den Vampiren, mochte ich sowieso nie) und neige mein Haupt vor dem neuen König, wer auch immer es sein wird.
Ich habe True Blood immer noch gerne, kein Zweifel, aber es ist ein wenig kitschig und derart sexfokussiert, dass nach vier Staffeln bei mir ein unvermeidliches Sättigungsgefühl eingesetzt hat. Es ist ja noch ein bisschen Zeit sich zu erholen bis zur nächsten Staffel. (mehr …)

Advertisements

Es geht in die vierte Runde!

Um das klarzustellen: Fantasykitsch, Romantasy wies heute genannt wird, das kaum noch etwas mit meinem Begriff von Fantasy zu tun hat, weil wenig einfallsreich und von abgedroschenen Klischees und Stereotypen nur so strotzend, ist nicht meins.
Die meisten der heutigen Vampirromane und -serien fallen unter diese Kategorie. (mehr …)