rassismus

Religion? Aber maßvoll. Ein Papst muss nicht sein.

Ein alter Mann, der in seiner italienischen Festung sitzt, umgeben von anderen alten Männern, die sich mit den Abstrakta dieser Welt beschäftigen und daraufhin Entscheidungen treffen, nach denen sich eine große Gemeinschaft von Menschen außerhalb der Festung, mit ganz und gar nicht abstrakten Sorgen und Problemen, richten sollen.
Heraus kommen: Antisemitismus, Rassismus, Homophobie, Sexismus, eine Welt geteilt in schwarz und weiß, denn alles Andere würde die alten Männer verunsichern, die Bequemlichkeit, die Gewohnheit in ihren senilen Köpfen stören.
Religion gehört nicht in eine Festung und in die Köpfe alter Männer in mittelalterlichen Roben. Wenn sie den Menschen gut tun soll, dann gehört sie in das konkrete Leben, nicht in die (Ideal-)Vorstellung davon.

Der Papst in Berlin? What the fuck!

Advertisements

Was gewaltig an WordPress stinkt,

sind die täglich erscheinenden rechtsradikalen Blogs bei den „angesagten“ Beiträgen.
Kann mir jemand sagen, was das soll? Wenn sie Tag ein, Tag aus so angesagt sind, heißt das, dass die Benutzer von WordPress übermäßig rechtsradikal sind? Ich denke nicht … Oder erscheint der schwachsinnige Müll nur bei mir?
Lasst diese Blogs verschwinden! Zumindest von der Startseite!

Harry Potter erforschen

Ich schreibe meine Bachelor-Arbeit. Und zwar in meinem Studienfach Anglistik über Rassismus in den Harry-Potter-Büchern.

Der lässt sich an unterschiedlichen Stellen in den Romanen finden. Offensichtlich ist der Rassismus, den Voldemort und seine Todesser Muggeln und „Schlammblütern“ entgegenbringt, weniger offensichtlich vielleicht der Rassismus, der mehr oder weniger explizit gegen Hauselfen, (Halb-)Riesen, Werwölfen etc. gerichtet ist. Interessant ist hierbei, dass nicht nur Zauberer, die Voldemorts Politik unterstützen, sich rassistisch gegenüber letzterer Gruppe verhalten, sondern auch die Helden der Romane.
Und führt man es weiter, gibt es auch die Squibs, die Zauberer ohne Zauberkräfte, die nicht wenig darunter zu leiden haben, dass sie hinter ihren magisch bewandten Verwandten anstehen. Und führt man es noch weiter muss man auch Multikulturalismus mit hineinziehen. Die Quellen sind unerschöpflich und eins hängt mit dem anderen zusammen. Und es herrscht noch leichtes Chaos in meinem Kopf.

Doch das sind grob die Themen, mit denen ich mich seit einer Weile beschäftige und noch eine längere Weile weiter (und vor allem intensiver) beschäftigen werde. Und für Brainstorming, Kopfklärung ud Gedankenordnung nutze ich dieses Blog, um meine Forschungen abseits der B.A.-Arbeit in Worte zu fassen.

Seien wir gespannt. Ich bin es.