kai meyer

DIE SEITEN DER WELT – Kai Meyer spaltet das Seitenherz

Seiten_der_Welt

Origamitiere, die sich von Buchstaub ernähren, aus Büchern gefallene Buchstaben mit Schwarmintelligenz, tragische Exlibri, die bei bibliomantischen Experimenten aus ihren Büchern gerissen wurden und ein Leben am Rande der Gesellschaft fristen, ein Friedhof für Bücher, der gleichzeitig ein Garten ist, in dem sie zu neuem Leben gedeihen, und ganz besonders verlockend: Seelenbücher, die die Macht der Bibliomantik wecken … (mehr …)

Advertisements

SERAPH 2015: Longlists sind online

Seit ein paar Tagen sind die Longlists für den SERAPH 2015, dem Literaturpreis der Phantastischen Akademie, online. Mich interessieren zuvorderst die Nomininierten für das „Beste Debüt“ und in diesem Jahr sind es die beiden Bastei-Lübbe-Titel, die mich locken können. Außerdem möchte ich Kai Meyers DIE SEITEN DER WELT lesen, weil es von Kai Meyer ist und weil es ein Buch über Bücher ist. Interessant klingt auch Christopher Eckers DIE LETZTE KRÄNKUNG.

Das Schöne am SERAPH ist, dass er die Definition von Phantastik recht weit fasst und über den Tellerrand des Dreigespanns Fantasy-Sci-Fi-Horror blickt, um auch in unüblicheren Gewässern zu fischen. (mehr …)